BMX Racing "since 1983"

Der BMX-Sport hat in Weiterstadt Tradition. Mittlerweile ist die BMX-Sparte des TSV-Braunshardt aus dem der deutschen BMX-Szene kaum noch wegzudenken.

1982. Ein paar Kids legen den Grundstein
Alles fängt mit ein paar BMX-begeisterten Kindern und Jugendlichen an, welche sich zusammengeschlossen haben, um zusammen zu trainieren und gemeinsam auf Rennen zu fahren. Ohne eigene Trainingsstrecke gestaltete sich das Training jedoch äußerst schwierig, weshalb sich die Familien Höpping, Fischer, Storm und Kohl zusammenschlossen und den heute immer noch beständigen BMX-Verein gründeten.

1983. Geburtsstunde der Abteilung BMX
Die BMX-begeisterte Truppe schloss sich schließlich dem Sportverein TSV Braunshardt 1889 e.V. an. Dem Bau der BMX-Bahn stand nun nichts mehr im Wege. Bevor das Bauvorhaben jedoch verwirklicht werden konnte, beschlossen die damaligen Bahnbauer zur Weltmeisterschaft nach Slagharen in den Niederlanden zu reisen, um sich dort Informationen und Anregungen für den Bahnbau zu holen. Die BMX-Bahn in Slagharen galt zu dieser Zeit als eine der besten der Welt und genau zu solch einer  sollte auch die Bahn in Weiterstadt werden.


Einer der ersten Rennen auf der Weiterstädter BMX-Bahn (Foto: OlafKlein)

1984. Die erste BMX-DM in Weiterstadt
Der junge BMX-Verein richtet auf seiner brandneuen Bahn die deutsche Meisterschaft aus. Diese Veranstaltung war der erste Härtetest für ein noch größeres Vorhaben, die Ausrichtung einer Europameisterschaft, die zwei Jahre später geplant war.

1986. Europas Beste fahren um Titel
Diese BMX EM wird plangemäß und sehr erfolgreich durchgeführt. Über 1200 Fahrer gingen an drei Renntagen an den  Start. Seitdem war der Weiterstädter BMX-Verein Ausrichter von vielen nationalen und internationalen Großveranstaltungen.

2007. Neue Bahn auf internationalem Standard
Die mittlerweile veraltete Bahn wird komplett abgerissen und mit Hilfe des amerikanischen Bahnbaumeister, Tom Ritzentaler, wieder neu aufgebaut. Tom hatte zuvor schon viele Weltcupbahnen gebaut und baute auch die Bahnen für die Olympiaden in den Jahren 2008 und 2012.


Die Sicht von der Startanlage auf die neue BMX-Strecke (Foto: Tino Seidel)

Mit Hilfe eines so erfahrenen Mannes wurde in Weiterstadt eine moderne BMX-Anlagen gebaut, wobei 5.000 Tonnen Erde, 380 Tonnen Bahnbelag sowie 160 Tonnen Asphalt bewegt wurden.

2008. EM-Endlauf im olympischen Jahr
Ein weiterer Meilenstein wurde mit der Ausrichtung der Endläufe der Europameisterschaft 2008 gesetzt, die auf der brandneuen Bahn ausgetragen wurden. An diesem Event nahmen ca. 1900 Fahrerinnen und Fahrer aus der ganzen Welt teil und knapp 6000 Zuschauer kamen um sich das Spektakel anzuschauen. Diese Veranstaltung war so erfolgreich und gelungen, dass der Verein sogar eine Auszeichnung von der UEC für einen „perfekten Europameisterschafts-Endlauf“ erhielt.

Mai 2010. Europas Topfahrer wieder in Weiterstadt
Weiterstadt ist erneut Austragungsort einer internationalen Großveranstaltung - dieses Mal die Endläufe der Europameisterschaft. Mehr als tausend Fahrerinnen und Fahrer aus der ganzen Welt fanden sich ein, um sich im südhessischen Weiterstadt mit den Besten Europas zu messen, begleitet. von vielen tausend Zuschauern, die atemberaubende Rennatmosphäre erleben konnten.

Mai 2013. EM-Läufe mit Doppelolympiasieger Maris Strombergs
Die Weiterstädter BMX-Abteilung richtet die Läufe 5 und 6 der BMX-Europameisterschaftsserie aus. An beiden Tagen nahmen 900 Athleten teil. Ein besonderer Dank gilt dem Hauptverein und den Sponsoren und Förderern agentur mindconcepts, Pfungstädter, concat AG, nextparx und HEICO SPORTIV. Das Event läuft mit einer 10 Minütigen Sondersendung in Rhein-Main-TV.


Der doppelte Olympia-Sieger Maris Strombergs (Lettland) auf dem Weg zum Sieg bei den Europameisterschaftsläufen 2013 in Weiterstadt (Foto: uliphoto.de)

 

Neben der Ausrichtung mehrerer Rennen im Jahr stehen die sportliche Ausbildung der Fahrer sowie die Jugendförderung imFokus.

Aktuell zählt die BMX-Abteilung des TSV-Braunshardt etwa 80 Mitglieder, von denen einige viele nationale und internationale Erfolge erzielen konnten.

Innerhalb der letzten 30 Jahre hatte die BMX-Abteilung mehrere deutsche Meister und sogar Europa-und Weltmeister. Daran möchte der Verein anknüpfen, um weiterhin nationale und internationale Erfolge zu erzielen und mit seinen Veranstaltungen den deutschen und europäischen BMX-Sport zu fördern.

 


© 2012 mindconcepts